Ein Jahr geht dem Ende zu - Neues kann beginnen

Am Ende eines Jahres ist es ein schöner Abschluss, einen bewussten Jahresrückblick zu gestalten. Was waren die besonderen Momente in diesem Jahr? Was war die größte Herausforderung? Was möchte ich zukünftig anders machen? Wofür bin ich besonders dankbar? und vieles mehr….
 
Diesmal geht ein sehr intensives und ereignisreiches Jahr dem Ende zu. Dieses Jahr gab es auch bei uns viele private und berufliche Veränderungen. Meine Lehrmeistern Ekhaya ging über die Regenbogenbrücke nachdem wir über 13 Jahre gemeinsam verbracht haben 💖  Ich bin dankbar, dass ich die letzten Lebensmonate so viel Zeit mit ihr verbringen konnte. Herr Vivo und ich haben trotz mehrfacher Verschiebung aufgrund der Lockdowns die Theorie und Praxis der Therapiebegleithundeprüfung abgeschlossen. Ich bin wirklich stolz auf meinen Buben 🥰 und dem Verein Tiere helfen Leben sehr dankbar für die großen Anstrengungen und Bemühungen vor allem in dieser schwierigen Zeit!
 
Beratungen und Veranstaltungen habe ich auf online umstellen müssen und auch die erste online Kursreihe hat stattgefunden. Im Fokus meiner Tätigkeit stand in diesem Jahr die Lehre an der Pädagogischen Hochschule Eisenstadt und Online Universität IUBH. Für diese habe ich auch ein Skript mit den Themen Bindung, Stress, Trauma und bindungsorientierte Interventionen schreiben dürfen. Somit steht nun einem Buch mit ähnlichen Inhalten nichts mehr im Wege. Zwei Projekte – online Angebote und Buch schreiben – welche ich schon längst starten wollte. Die Umstellungen waren ziemlich herausfordernd, jedoch durfte ich auch viel dabei lernen. Trotz oder vor allem wegen der Umbrüche dieses Jahr habe ich die neuen Projekte gestartet. Ich bin dankbar für diese tollen Möglichkeiten!
 
Durch die Umstände haben leider kaum persönliche Beratungen stattgefunden. Daher freue ich mich umso mehr, dass ich ab Februar wieder persönliche Beratungen anbiete und auch neue KlientInnen wieder annehmen werde! Im Jahr 2021 werde ich wieder auf die Familienberatung – vom Kind, über Hund und Katz bis hin zu den Eltern – fokussieren.
 
Bis dahin gönnen wir uns jedoch noch unseren Winterschlaf bis Mitte Jänner! Die ruhige Jahreszeit verbringen wir mit unseren Liebsten Zwei- und Vierbeinern, einfach mal abschalten, nichts tun, kuscheln, spazieren gehen, gut essen und die Ruhe genießen!

Nach dem Winterschlaf sind auch im Jahr 2021 einige online Angebote geplant. Gleich im Jänner startet die online Kursreihe “Narben auf der Seele – Traumaarbeit mit Hunden”.

Im März gibt es erstmals ein Webinar “Mythen der Mensch-Hund Beziehung”.
Weitere online Kurse über Hochsensibilität und zum Thema
Stress lass nach sind für 2021 geplant.

Narben auf der Seele - Traumaarbeit mit Hunden

Nicht nur Menschen, sondern auch Tiere können eine Traumafolgestörung entwickeln. Diese äußert sich in gewisser Hinsicht ähnlich, in manchen Aspekten jedoch auch unterschiedlich. In dieser Webinarreihe wird besprochen, was ein Trauma ist, wie dieses bei Hunden entsteht und welche Symptomatik der Traumafolgestörungen bei Hunden beobachtet werden können. 

Aufbauend auf diesen Grundlagen werden Möglichkeiten für die Traumarbeit bei Hunden anhand vieler Fallbeispiele aufgezeigt.

Diese Kursreihe besteht aus vier Modulen und beinhaltet Biopsychologische Grundlagen, Trauma beim Hund erkennen, Traumaarbeit mit Hunden inkl. Fallbeispiele, Ethische Aspekte und Grenzen des Hundetrainings. Du kannst die Module individuell zusammenstellen!

Mehr Infos findest Du im Veranstaltungskalender oder auf Facebook.

Mythen der Mensch-Hund-Bindung

Bindung, der geheimnisumwitterte Begriff. Jeder möchte eine gute Bindung zu seinem Hund. Aber wie wird diese erreicht?

Ist dein Hund schlecht an dich gebunden, weil er jagt?
Erkennt man Bindung daran, wie gut dein Hund dir gehorcht?
Schaffst du eine gute Bindung durch Futterbelohnungen?

Es gibt viele Mythen und Meinungen zum Thema Bindung, mit denen wir uns in diesem Webianr beschäftigen werden.

Beratung-und-Training_Ekhaya 5

Zum Ende des Jahres möchte ich auch Dich fragen:

Was waren für Dich besondere Momente in diesem Jahr?
Was war die größte Herausforderung?
Was möchtest Du zukünftig anders machen?
Wofür bist Du besonders dankbar?
Worauf freust Du Dich im kommenden Jahr?

christmas-1046068_640

Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten
eine schöne und ruhige Weihnachtszeit und
viele schöne Erlebnisse und Gesundheit im neuen Jahr!

Ich freue mich Dich im nächsten Jahr wieder zu sehen und
verabschiede mich in den Winterschlaf!
 
Bis bald, Iris